04.07.2016

„CNS WHO classification“ empfiehlt IDH1 R132H -IHC

Histologischer Nachweis von IDH1 R132H zur Einstufung diffuser Gliome

Die aktuelle “WHO (World Health Organization) Classification of Tumors of the Central Nervous System” beschreibt erstmals molekulare und histologische Analysen gemeinsam, um Hirntumorentitäten zu identifizieren. Dabei rückt das neue Konzept für die strukturierte ZNS Tumor Diagnose den IDH-Status in den Fokus. In der Regel soll zunächst mit dem histologischen Nachweis von IDH1 R132H begonnen werden, um anschliessend über den molekularen Nachweis weiterer Marker die Einstufung diffuser Gliome abzuschliessen.

Louis DN, Perry A, Reifenberger G, von Deimling A, Figarella-Branger D, Cavenee WK, Ohgaki H, Wiestler OD, Kleihues P, Ellison DW. The 2016 World Health Organization Classification of Tumors of the Central Nervous System: a summary. Acta Neuropathol. 2016, 131(6):803-820.

>> Referenz Link

>> Details: Anti-IDH1 R132H Antikörper Klon H09