Anti-Maus CD3 für Formalin-fixiertes Paraffingewebe

Sie haben die Wahl: Ratte Klon HH3E oder Kaninchen polyklonaler Antikörper.

Der Antikörper Klon HH3E aus Ratte und unser gereinigter polyklonaler Antikörper aus Kaninchen wurden spezifisch für den Nachweis von CD3 in standardmässig formalin-fixierten Paraffin-eingebetteten Geweben (FFPE) der Maus validiert.

Während der Entwicklung der T-Zellen verlagert sich die CD3-Expression vom Zytoplasma der Pro-Thymozyten zur Zellmembran der Thymozyten. Seine spezifsche Expression in allen T-Zell Stadien macht CD3 zu einem idealen Marker für
normale T-Zellen und T-Zell Neoplasien (Lymphome, Leukämien). Darüberhinaus werden T-Zellen in Gewebeschnitten durch die immunhistochemische Färbung von CD3 nachgewiesen

Liver
Spleen

Immunhistochemischer Nachweis von murinem CD3e mit polyklonalem Antikörper aus Kaninchen in FFPE Gewebe.
(Standard-Färbeprotokoll für die ABC-Methode mit HRPO. Bilder mit freundlicher Genehmigung von Christel Bonnas, Synaptic Systems, Göttingen, Germany)

Spleen
Milz
Lymph node
Lymp-node-B_CD3
Kidney
Kidney-D_CD3

Immunhistochemischer Nachweis von murinem CD3e mit Klon HH3E aus Ratte in FFPE Gewebeschnitten.
(Standard-Färbeprotokoll für die indirekte alkalische Phosphatase Methode, Gegenfärbung mit Hämatoxylin. Bilder mit freundlicher Genehmigung von Prof.H.Stein, Pathodiagnostik Berlin, Berlin, Germany)

Bestellung: anti-msCD3 FFPE / mono- & polyklonal

Validiert für den CD3-Nachweis in FFPE-Geweben der Maus.

>> Bestellung: Rt Klon HH3E

>> Bestellung: Rb polyklonal

IHC Antikörper - Maushistologie

IHC-validierte Marker für die Maushistologie – Speziell entwickelt für Formalin-fixiertes Paraffingewebe (FFPE) der Maus!

Antikörper für die Maushistologie