Verbessertes Nanobody Screening mit Anti-VHH Sekundärantikörpern

Einzeldomänenantikörper, die auch als Nanobodies* oder Nanoantikörper bezeichnet werden, gewinnen aufgrund ihrer besonderen biologischen Eigenschaften immer mehr an Bedeutung. Anti-Alpaka IgG-Subklassen und VHH-Domäne (variable domain heavy chain-only antibodies) spezifische Sekundärantikörper von Jackson ImmunoResearch helfen bei der Optimierung der VHH-Antikörper / Einzeldomänenantikörper / Nanobody* Entwicklung und erlauben einen effektiveren Nachweis dieser Antikörperklassen.

VHH-Antikörper

Alpakas und Lamas produzieren neben konventionellen Immunglobulinen, Antikörper mit einzigartigen Eigenschaften. Seit der ersten erfolgreichen Isolation von kameliden Schwere-Ketten-Antikörpern, konzentrieren sich Wissenschaftler auf die relativ kleine (12-15 kDa), aber hochspezifische VHH-Domäne. Diese dient als neues Modell für die Produktion rekombinanter Antikörper (Nanobodies*). VHH-Antikörper können die Blut-Hirn-Schranke überwinden, erlauben eine sehr gute Gewebepenetration sowie die Detektion von Antigenen im Zytosol, zudem binden sie mit einer hoher Stabilität über ihre lange CDR3-Schleife.

VHH-Antikörper lassen sich leicht klonieren und mittels rekombinanter Systeme in hohen Mengen produzieren. Sie besitzen eine große pH-Stabilität und Löslichkeit. Aufgrund dieser Eigenschaften finden sich für die Einzeldomänenantikörper viele Anwendungsmöglichkeiten. Die Immunglobuline werden in diagnostischen Kits zur Detektion kleiner Moleküle, als Biosensoren und in verschiedenen medizinischen Applikation, beispielsweise zur Krebsbehandlung, erfolgreich eingesetzt.

Generierung von kameliden VHH-Antikörperbibliotheken

Entwicklung rekombinanter VHH-Antikörper

VHH-Antikörper werden anhand eines etablierten Protokolls (siehe Abbildung) produziert. Anti-Alpaka Antikörper von Jackson können in verschiedenen Produktionsschritten eingesetzt werden, wodurch die Entwicklung von VHH-Antikörpern verbessert und beschleunigt wird.

Idealen Zeitpunkt für die PBMC-Isolation bestimmen

Alpaka Immunisierung

Anti-Alpaka IgG und Subklassenspezifische IgG2 und IgG3 Antikörper ermöglichen den richtigen Zeitpunkt für die Isolation von VHH-produzierenden PMBC zu bestimmen. Die VHH-Domäne findet sich nur auf den Schwere-Ketten-Antikörpern, daher kann eine Überwachung, die nur auf den Daten des Gesamt-IgG Titer beruht, zu einer schwachen Ausbeute an VHH-produzierenden Lymphozyten führen.

Erfahren Sie hier mehr über die Möglichkeiten einer Optimierung mit subklassenspezifischen IgG2 und IgG3 Antikörpern.

Verbesserte Detektion von VHH-Antikörpern mit Ziege Anti-Alpaka IgG (VHH-Domäne)

Anti-VHH Sekundärantikörper im Western Blot.

Anti-Alpaka IgG (VHH-Domäne) Antikörper zeigen ein stärkeres Signal im Western Blot als anti-Tag Antikörper.

Da polyklonale Antikörper ein breites Spektrum an Epitopen erkennen, binden im Gegensatz zu Antikörpern die nur an einen kleinen Teil einer Peptidsequenz erkennen, mehr Signalmoleküle (z.B. Fluoreszenzfarbstoffe oder Enzyme) an einer einzelnen VHH-Domäne. In dieser Abbildung wird ein His6 getaggtes rekombinantes VHH im Western Blot jeweils mit Ziege IgG anti-Alpaka IgG (VHH) und anti-His6 Antikörper detektiert.

Aussagekräftige Validierung der VHH-Expression und Bindungsaktivität

Test auf VHH-Expression im ELISA

Signifikante Signale können jetzt bereits bei einer geringen VHH Konzentration erreicht werden.

Die Kontrolle von VHH-exprimierenden Klonen auf Löslichkeit und Bindungsaktivität erfolgt vorzugsweise im ELISA. In dieser Abbildung wurde VHH entlang des gecoaten Immunogens titriert und mittels anti-Alpaka IgG (VHH)-HRPO detektiert.

Anti-Alpaka IgG Sekundärantikörper

wdt_IDSekundärantikörperArt.-Nr.
1Ziege IgG anti-Alpaka IgG (H+L) **128-005-003
2Ziege IgG anti-Alpaka IgG (H+L) [MinX Bo,Hu,Ms,Rb,Rt] **128-005-160
3Ziege IgG anti-Alpaka IgG2+IgG3 [MinX Bo,Hu,Ms,Rb,Rt] **128-005-229
4Ziege IgG anti-Alpaka IgG (VHH) [MinX Bo]128-005-232
5Ziege IgG anti-Alpaka IgG (VHH) [MinX Bo,Hu,Ms,Rb,Rt]128-005-230

Anti-Alpaka IgG Antikörper von Jackson ImmunoResearch erkennen spezifisch Alpaka und Lama IgG (H+L), IgG2- und IgG3-Subklassen, oder die VHH-Domäne.

** Bitte beachten, diese Antikörper reagieren hauptsächlich mit der Fc Region. Sie sollten nicht für den Nachweis von VHH-Antikörpern eingesetzt werden.

Sekundärantikörper gegen Alpaka IgGs sind mit folgenden Konjugaten erhältlich:

• Unkonjugiert
• Horseradish Peroxidase
• Alkaline Phosphatase
• Biotin
• DyLight™ 405
• Alexa Fluor® 488
• Fluorescein (FITC)
• Cy™ 3
• R-Phycoerythrin
• Alexa Fluor® 594
• Rhodamine Red-X™
• Alexa Fluor® 647
• Cy™ 5

AffiniPure™ Antibodies is trademark of Jackson ImmunoResearch Laboratories, Inc.
*Nanobody and Nanobodies are registered trademarks of Ablynx N.V
DyLight™ fluorescent dyes is a trademark of Thermo Fisher Scientific.
Cy™ is a registered trademark of GE Healthcare.
Rhodamine Red™-X is a trademark of Invitrogen.
Alexa Fluor® is a trademark of Life Technologies Corp.
Images property Jackson ImmunoResearch Laboratories, Inc.